Gepr. Industriemeister|in IHK – Elektrotechnik

Bachelor Professional of Electrical Technology and Management (CCI)*

Ihr Weg zum Meistertitel

Mit der Weiterbildung zum geprüften Industriemeister legen Sie einen weiteren Meilenstein in Ihrer beruflichen Karriere. Werden Sie ein Teil der gefragtesten technischen Führungskräfte. Als geprüfter Industriemeister agieren Sie als Schnittstelle zwischen den produktionstechnischen und kaufmännischen Bereichen eines Unternehmens.

Wir bereiten Sie nebenberuflich gezielt auf Ihren nächsten Karrieresprung vor. Setzen Sie erlerntes direkt in Ihre tägliche Arbeit um.

Hinweise:
Mit der Anmeldung zum Kurs sind Sie nicht automatisch zur IHK Prüfung angemeldet. Bitte wenden Sie sich zur Prüfungsanmeldung direkt an die IHK. 
Der Unterricht findet zum Teil als Präsenz und als Online-Unterricht statt.
Teilnehmer, die die Prüfung nach der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) bereits abgelegt haben, können sich vom AdA-Unterricht befreien lassen.

Zielgruppe
Der Kurs richtet sich an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung in der Fachrichtung Elektrotechnik und einschlägiger Berufspraxis sowie Personen mit mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich Elektrotechnik, die mit dieser Qualifikation zur Führungskraft aufsteigen wollen.

  verfügbare Termine

1


  Besonderes

Berufsbegleitend


Termine

02.11.2024 - 15.05.2027  |  Teil A + Teil B | Teil A: 2.180,00 €, Teil B: 3.685,00 €

  Zeiten

dienstags 18:00-21:15 Uhr und samstags 08:00-12:45 Uhr

  Unterrichtsform

Hybrid (berufsbegleitend)

  Standort

BBZ Mitte GmbH Goerdelerstr. 139, 36100 Petersberg
5865 € Umsatzsteuerbefreit
Mathe-Vorkurs

Der IHK Rahmenlehrplan setzt mathematische Grundkenntnisse voraus. Wir empfehlen den Kurs besonders Teilnehmeri|innen, bei denen die Schulzeit schon länger zurückliegt und sich nicht mehr ganz sicher im mathematischen Bereich fühlen. 

Dieser Kurs beginnt mit einer Selbsteinschätzung. In dieser wird festgestellt, welche mathematischen Kenntnisse die Teilnehmer aus der Ausbildung noch präsent haben. Je nach Kenntnissstand macht die Teilnahme an diesem Mathe-Vorkurs Sinn.

In diesem Kurs wird die Möglichkeit gegeben mathematische und nanturwissenschaftliche Kenntnisse aufzufrischen und zu festigen.

Teil A: Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation (410 UE)
  •     Lern- und Arbeitsmethodik
  •     Rechtsbewusstes Handeln
  •     Betriebswirtschaftliches Handeln
  •     Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  •     Zusammenarbeit im Betrieb
  •     Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer
        Gesetzmäßigkeiten
Teil B Elektrotechnik: Handlungsspezifische Qualifikationen (700 UE)
  • Handlungsbereich "Technik" (Automatisierungs- und Informationstechnik)
  • Handlungsbereich "Organisation" (Betriebliches Kostenwesen, Planung-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme, Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz)
  • Handlungsbereich "Führung und Personal" (Personalführung, Personalentwicklung, Qualitätsmanagement)
AdA: Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation (50 UE)
  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen
Vorraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:

(1) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Elektroberufen zugeordnet werden kann
  • oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens sechsmonatige Berufspraxis
  • oder eine mindestens vierjährige Berufspraxis

(2) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  • das Ablegen der Prüfung des Prüfungsteils "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen"
  • und zu den in Absatz 1 und Nr. 1-3 genannten Voraussetzungen ein weiteres Jahr Berufspraxis

(3) Die Berufspraxis gemäß Absätzen 1 und 2 soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Industriemeisters gemäß §1 Abs. 3 haben.

Der Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung ist durch eine erfolgreich abgelegte Prüfung nach §4 der Ausbilder-Eignungsverordnung oder durch eine andere erfolgreich abgelegte vergleichbare Prüfung vor einem staatlichen Prüfungsausschuss nachzuweisen. Der Prüfungsnachweis ist vor Beginn der letzten Prüfungsleistung zu erbringen. Die Weiterbildung setzt umfangreiche mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen voraus. Gerne bieten wir Ihnen hier auf freiwilliger Basis einen entsprechenden Vorkurs an.


Zusatzgebühren

Das Lernmaterial ist nicht in den Kursgebühren enthalten.

Prüfungsgebühren werden von der zuständigen IHK direkt in Rechnung gestellt.

Teilnehmer, die die Prüfung nach der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) bereits abgelegt haben, können sich vom AdA-Unterricht befreien lassen.

Die Lehrgangsgebühren sind in monatlichen Raten fällig.


02.11.2024 - 15.05.2027  |  Teil A + Teil B | Teil A: 2.180,00 €, Teil B: 3.685,00 €

  Zeiten

dienstags 18:00-21:15 Uhr und samstags 08:00-12:45 Uhr

  Unterrichtsform

Hybrid (berufsbegleitend)

  Standort

BBZ Mitte GmbH Goerdelerstr. 139, 36100 Petersberg
5865 Euro


Adresse Firma
Abw. Rechnungsempfänger, weitere Teilnehmer usw.


Weitere interessante Seminare

14.08.2024 - 23.08.2024   Weitere Termine

Ausbildung der Ausbilder IHK (AdA) - kompakt

Sie möchten junge Menschen gewissenhaft und professionell auf ihre zukünftigen Aufgaben im Berufsleben vorbereiten, die individuelle Entwicklung...

mehr erfahren

24.09.2024

Kostenloser Infoabend - Gepr. Industriemeister|in IHK - Elektrotechnik & Metalltechnik

Sie wollen herausfinden, ob der Weg zum|zur Industriemeister|in Elektrotechnik oder Metalltechnik das Richtige für Sie ist?
Wir helfen Ihnen...

mehr erfahren
Vielen Dank
Ihre Kontaktanfrage wurde erfolgreich versendet.
{}